Zum Hauptinhalt wechseln

WTA Qatar Open

Das WTA Qatar TotalEnergies Open ist unser renommiertestes Damentennisturnier und wird seit 2001 im Khalifa International Tennis and Squash Complex in Doha ausgetragen.

WTA Qatar Open Doha

Erleben Sie die Spannung beim Qatar Ladies Open 

Die Champions Maria Sharapova, Petra Kvitová und Iga Świątek haben bereits auf diesen Plätzen gespielt. Die Veranstaltung ist ein WTA1000-Tennisturnier auf der WTA-Tour, die von der Women's Tennis Association organisiert wird.

left image
right image

Die aktuellen Ergebnisse der WTA Qatar Open und das nächste Turnier

Iga Swiatek verteidigte ihren Titel im Damenfinale 2023 durch einen Sieg gegen Jessica Pegula in zwei Sätzen. Lassen Sie sich in diesem Februar von der Live-Action der Qatar TotalEnergies Open 2024 in Doha im Khalifa International Tennis and Squash Complex mitreißen.

left image
right image

Das Ladies-Open-Turnier findet seit 2001 in Doha statt

Diese renommierte Veranstaltung wird lediglich durch die WTA Finals und die Grand-Slam-Tennisturniere übertroffen, und die Gewinner erhalten bis zu 1000 Platzierungspunkte. Hier nennen wir einige der denkwürdigsten Siegerinnen der Endspiele im Einzel und im Doppel:

2022

Iga Świątek (Polen)

Świątek holte sich den Sieg über die Estin Anett Kontaveit mit 6:2 und 6:0.

2018

Petra Kvitová (Tschechien)

Kvitová gewann die Tennistrophäe mit einem Sieg über Garbiñe Muguruza in drei Sätzen mit 3:6, 6:3, 6:4.

2014

Simona Halep (Rumänien)

Halep zerschmetterte mit einem klaren Sieg von 6:2 und 6:3 Angelique Kerbers Traum von einem Sieg beim Einzel.

2012

Victoria Azarenka (Russland)

Azarenka gewann das Einzel durch einen 6:1, 6:2-Sieg gegen die Australierin Samantha Stosur.

2005

Maria Sharapova (Russland)

Die russische Spielerin schlug Alicia Molik mit 4:6, 6:1, 6:4 im Endspiel der Frauen, und gewann so den WTA-Cup.

2022

Coco Gauff, Jessica Pegula (USA)

Gauff und Pegula spielten gegen Elise Mertens aus Deutschland und Veronika Kudermetova aus Russland und gewannen mit 3:6 und 7:5 [10:5].

2019

Chan Hao-ching und Latisha Chan (Taiwan)

Das Duo schlug Anna-Lena Grönefeld und Demi Schuurs im Endspiel mit 6:1 und 3:6 [10:6].

2013

Sara Errani und Roberta Vinci (Italien)

Das italienische Team holte sich mit 2:6 und 6:3 [10:6] von Nadia Petrova und Katarina Srebotnik den Sieg.

2011

Květa Peschke (Tschechien) und Katarina Srebotnik (Slowenien)

Dieses Team triumphierte im Doppel mit 7:5 und 6:7(2:7), [10:8] über Liezel Huber und Nadia Petrova.

2005

Francesca Schiavone (Italien) und Alicia Molik (Australien)

In diesem Open gewannen Schiavone und Molik mit 6:4 und 6:3 die Oberhand über Cara Black und Liezel Huber.

WTA Qatar Open Doha

Khalifa International Tennis and Squash Complex

Dieser hochmoderne Komplex bietet Sitzplätze für bis zu 7000 Menschen. Hier wurden ATP-, ITF- und WTA-Tennisturniere sowie die Asienspiele 2006 und die Padel World Championship 2021 ausgetragen. Erfahren Sie, warum dies der ideale Ort ist, um das Geschehen auf dem Platz zu verfolgen.

left image
right image

Wir nennen Ihnen die besten Orte zum Übernachten, Speisen und Entspannen in Doha.

In West Bay gibt es zahlreiche Hotels, die nur wenige Gehminuten von Khalifa entfernt liegen, und wo Sie zwischen den Spielen einige örtliche Sehenswürdigkeiten ansehen und großartige Restaurants in Doha genießen können.

WTA Qatar Open Doha